Die "Filmende Bäckersfrau", Elisabeth Wilms, von der ersten Stunde nach Kriegsende Mitglied im Filmklub Dortmund.

Sondervorstellung, Samstag, 7. Oktober

um 15:15 Uhr / Eintritt frei!

Dortmund, eine Stadt in Schutt und Asche

 

VON DER TOTEN

 

ZUR LEBENDIGEN STADT

 

 

Ein besonderes Filmdokument der Chronistin

und besonderen Filmautorin aus freien Stücken und für unsere Stadt Dortmund in ihrer schlimmsten Zeit:

 

ELISABETH WILMS

*22. Juli 1905, † 25. August 1981

Bundesverdienstkreuzträgerin und erste Besitzerin der Dortmunder Ehrennadel.

Bis 1981 Mitglied im Filmklub Dortmund.

 

Die Filme der damaligen Zeit wurden Jahr für Jahr von ihr aktualisiert.

Letzte Überarbeitung dieses Films 1951. Ursprünglicher Titel:

 

 

"Dortmund 1947"

 

und 1952 heißt er:

 

"Dortmund, eine Stadt in Schutt und Asche"

Von der toten zur lebendigen Stadt

 

mit der Herausgabe des gleichnamigen Buches.

 

 

Sondervorstellung um 15:15 Uhr / Eintritt frei!